Nacht der Kerzen
in Kolumbien

In der Nacht vom 7. auf den 8. Dezember feiern die Menschen in ‎Kolumbien die "Noche de las velitas". Überall im Land treffen sich die Familien und zünden im und um das Haus herum Kerzen und Lampions an. So versichern sie sich, dass Maria den Weg zu ihrem Haus findet und es segnen kann. Am 8. Dezember ist nämlich das Fest der unbefleckten Empfängnis, bei der die Heilige Jungfrau Maria geehrt wird.

Die Kolumbianer feiern den ganzen Dezember über die Geburt Christi voller Hoffnung und Glauben an den Frieden. Neun Tage vor Weihnachten, am 16. Dezember, beginnt die Novene, eine neuntägige Andacht. An diesem Tag sammeln die Familien in den Wäldern Moose für die Krippe, die zu Hause aufgebaut wird. Man denkt an die Herbergssuche von Maria und Josef und an den langen Weg, den beide bis Bethlehem zurücklegen mussten.

Damit die Menschen in Kolumbien noch viele helle und hoffnungsvolle Tage und Nächte erleben, setzt sich Adveniat gemeinsam mit seinen Partnern für benachteiligte Jugendliche ein. 

Adveniat-Aktion 2018: "Jugend will Verantwortung"

Im Rahmen der Weihnachtsaktion 2018 werden im November und Dezember Adveniat-Aktionspartner aus Brasilien, El Salvador, Kolumbien und Panama in Deutschland berichten, wie sie Verantwortung übernehmen und Jugendlichen Chancen geben. Die Eröffnung der bundesweiten Adveniat-Weihnachtsaktion findet am 2. Dezember 2018, gemeinsam mit dem Bistum Limburg statt. Die Weihnachtskollekte am 24. und 25. Dezember in allen katholischen Kirchen Deutschlands ist für Adveniat und die Hilfe für die Menschen in Lateinamerika und der Karibik bestimmt.

So können Sie sich für Jugendliche in Lateinamerika einsetzen:

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Adveniat-Aktionspartner, die junge Menschen in Lateinamerika und der Karibik bei ihrer Entwicklung zu einem selbständigen und verantwortungsvollen Leben unterstützen.