Portraits Aktionspartner

In der Adventszeit sind unsere Partner aus Lateinamerika in Deutschland unterwegs. Sie engagieren sich für die Menschen vor Ort: darunter eine Gemeindereferentin, die indigene Völker in Ecuador per Boot besucht und ihnen im Rechtsstreit mit der Regierung und den Ölfirmen hilft. Oder ein Bischof in Brasilien, der junge Indigene über die moderne Gesellschaft aufklärt und auf zukünftige Dialoge mit ihr vorbereitet. Wir stellen Ihnen Portraits unserer Aktionsgäste zur Verfügung – mit 2.000 oder 6.000 Zeichen. Dazu gibt es Fotos, Videos oder O-Töne.

Armindo Goes Melo

Yanomami-Anführer

Brasilien

 „Wir müssen hier präsent sein, damit die weißen Politiker nicht einfach Sachen beschließen, die nicht in Einklang mit unserer Lebensweise stehen.“

Portrait 2.000 Zeichen             Fotos                 O-Ton

Portrait 6.000 Zeichen             Video

 

 

Bischof Dom Roque Paloschi

Vorsitzender Indigenen-Missionsrat der katholischen Kirche

Brasilien

„Wo noch keine Straßen sind, keine staatlichen Infrastrukturprojekte und kein Agrobusiness, können die Indigenen noch atmen.“

Portrait 2.000 Zeichen             Fotos

Portrait 6.000 Zeichen             Video

 

 

Friederike Peters

Entwicklungssoziologin und Gemeindereferentin

Brasilien

„Wir alle sind Geschöpfe Gottes, auch die Ärmsten und Ausgeschlossenen. Die Indígenas haben eine Würde, wenngleich sie oftmals mit Füßen getreten wird.“

Portrait 2.000 Zeichen         Fotos 

Portrait 6.000 Zeichen         Video

 

 

Mauricio López Oropeza

Generalsekretär kirchliches Amazonas-Netzwerk Repam

Brasilien

 „Wir haben so sehr von einem Wandel geträumt. Die Umweltenzyklika ist ein Geschenk für die Kirche, weil so viele neue Impulse von ihr ausgehen. Dafür müsste man den Papst eigentlich noch einmal umarmen!“

Portrait 2.000 Zeichen         Fotos  

Portrait 6.000 Zeichen         Video

 

 

Patricia Gualinga

Vertreterin der Kichwa-Indianer in Sarayaku

Ecuador

„Im Namen der Entwicklung wird im Amazonas das Leben so vieler indigener Völker und des Regenwaldes selbst zerstört. Wie erklärt man Europäern ein Weltbild, in dem Bäume mehr sind als ein Rohstoff?“

Portrait 2.000 Zeichen         Fotos              O-Ton

Portrait 6.000 Zeichen         Video

 

 

Bischof Rafael Cob Garcia

Bischof des Apostolischen Vikariates Puyo

Ecuador

 „Wenn wir nicht hier den Amazonas schützen, dann werden auch die Europäer irgendwann die Folgen zu spüren bekommen.“

Portrait 2.000 Zeichen         Fotos

Portrait 6.000 Zeichen         Video

 

 

Birgit Weiler

Missionsärztliche Schwester an der Universität Antonio Ruiz de Montoya in Lima

Peru

„Die Kinder haben Zugang zu Internet, Fernsehen und Handys, der Müll treibt in den Flüssen, während die traditionelle Kultur Stück um Stück verloren geht."

Portrait 2.000 Zeichen         Fotos 

Portrait 6.000 Zeichen         Video

 

 

Bischof Gilberto Alfredo Vizcarra Mori

Bischof in Jaén

Peru

„Die Indigenen werden lernen, mit der Außenwelt in Dialog zu treten, sich selbst zu organisieren und anzufangen, Politik zu gestalten. Das ist der Weg, ein gleichberechtigter Bürger zu werden.“

Portrait 2.000 Zeichen         Fotos              O-Ton

Portrait 6.000 Zeichen         Video

 

 

In der Adventszeit sind unsere Aktionspartner aus Lateinamerika in Deutschland unterwegs.
In 20 Bistümern berichten sie von ihrer Arbeit in Ecuador, Brasilien und Peru.

Auswahl anzeigen
Keinen Eintrag gefunden
Zu diesem Datum sind keine Eintrge verfgbar.