Videos Weihnachtsaktion 2016

Im Jahr 2016 rückt Adveniat die Amazonasregion in den Mittelpunkt - Ökosystem mit einer atemberaubenden Artenvielfalt und Kulturraum indigener Lebensformen. Multinationale Energiekonzerne und Landspekulanten, Goldgräber und Holzfäller dringen immer weiter in diesen Lebensraum vor. Sie treiben Menschen in die Flucht, richten schwere Umweltschäden an. Dem ökologischen und sozialen Kahlschlag will Adveniat etwas entgegensetzen: das Selbstbewusstsein und die Rechte der Indigenen stärken. Download MP4

Das Volk der Tenharin - Kulturschock zwischen Tradition und Moderne

Viele 1000 Jahre lebten die Tenharin im Süden des brasilianischen Amazonasgebietes in der Natur. Doch seit Jahren dringen illegal Holzfäller und Goldsucher in ihr Gebiet ein. Auch der Bau der staatlichen Transamazonica und geplante Staudämme rund um den Amazonas drohen den Lebensraum der Tenharin und damit ihren Erfahrungs- und Wissensschatz zu zerstören. Download MP4

Dom Roque Paloschi - Kämpfer gegen staatliche Megaprojekte

Seit 2015 ist Dom Roque Paloschi Bischof von Porto Velho in Brasilien. Als Vorsitzender des Indigenen-Missionsrates der katholischen Kirche versucht er zusammen mit den Tenharin gegen staatliche Bauprojekte anzugehen, um die Natur als Lebensraum der Indigenen zu schützen. Download MP4

Armindo Goes Melo - Wanderer zwischen den Welten

Als „Yanomami der Gegenwart und der Vergangenheit“ versucht Armindo Goes Melo sein eigenes Indigenenvolk im Nordwesten Brasiliens vor dem Vordringen der weißen Kultur zu schützen. Drei Streitpunkte sind ihm auch bei den Verhandlungen mit den brasilianischen Politikern besonders wichtig: der Schutz ihres Gebietes, Bildung und Gesundheit. Download MP4

Birgit Weiler - Bildung als Brücke zwischen Kulturen

Die Missionsärztliche Schwester Birgit Weiler begeitet an der Universität Antonio Ruiz de Montoya in der Hauptstadt Lima indigene Studierende, die nach ihrem Abschluss zurück in ihre Dörfer zu gehen und zweisprachigen Unterricht geben. Aber auch, um Brücken zu schlagen zwischen westlichem Wissen und traditionellem indigenen Wissen. Download MP4

Gilberto Alfredo Vizcarra Mori - Vermittler mitten unter den Menschen

Bevor er 2014 sein Bischofsamt im nordperuanischen Jaén antrat, verbrachte Gilberto Alfredo Viczarra Mori einen Monat lang in einem Dorf der Awajún. Für Bischof Vizcarra steht fest, dass die indigenen Völker nur gerettet werden können, wenn sie schrittweise mit ihren eigenen Traditionen an die ankommende Moderne herangeführt werden - etwa durch Unterricht an Landwirtschaftsschulen. Download MP4