Oscar Arnulfo Romero
Ein Priester gegen die Militärdiktatur

Erzbischof Oscar Arnulfo Romero kämpfte für die Armen und Unterdrückten in El Salvador - für ein gerechteres politisches System. Der Militärdiktatur war er damit ein Dorn im Auge, 1980 wurde er von einem Auftragskiller getötet. Am 23. Mai 2015 ist der Geistliche in seiner Heimat selig gesprochen worden. Adveniat begibt sich auf die Spuren Romeros. Gehen Sie mit uns der Frage nach, was seine Seligsprechung bedeutet in einem Land, das seit Jahrzehnten von Gewalt erschüttert wird.

Feierlich: Seligsprechung von Oscar Romero

Hunderttausende Gläubige haben 2015 in San Salvador die Seligsprechung des 1980 ermordeten Erzbischofs Oscar Romero gefeiert. Für Kardinal Rosa Chavez aus El Salvador hat damit eine neue Epoche der salvadorianischen Kirchengeschichte begonnen. Mehr dazu

Wer war Oscar Romero? Welche Vision von Kirche und Gesellschaft hatte er? Antworten darauf gibt das überarbeitete und neu aufgelegte Sonderheft "Oscar Romero". Es kann kostenlos per Mail bestellt werden: blickpunkt(at)adveniat.de. Zum Sonderheft

Oscar Romero in Worten

Zur Zitatesammlung

Podcast: Sonderfolge Oscar Romero

"Romero hat uns beigebracht, für unsere Rechte zu kämpfen", sagt eine Studentin. Die Jugendlichen in El Salvador verehren ihn als Vorbild. Und die älteren entdecken den ermordeten Erzbischof wieder neu. Wie Romeros Erbe heute die salvadorianische Gesellschaft prägt, erfahren Sie in unserem Podcast. Zum Podcast

Aktuell: Nachrichten aus Romeros Heimat El Salvador

Aktuelle Nachrichten aus El Salvador und allen anderen Ländern Lateinamerikas bietet unser Informationsportal "Blickpunkt Lateinamerika". Hier finden Sie Nachrichten, Reportagen, Interviews und Kommentare unserer Korrespondenten. Bleiben Sie auf dem Laufenden! Zu den Lateinamerika-Nachrichten