Adveniat auf dem Weihnachtsmarkt

Ziehen Sie mit uns eigene Bienenwachskerzen, kosten Sie frisch gebackenes Solidaritätsbrot, verweilen Sie zu einem Plausch bei gutem Glühwein oder backen Sie mit uns – kleine, gemeinschaftliche Auszeiten, die Sie sich mitten im Trubel des Weihnachtsmarktes gönnen können. - Und das in einigen Städten in ganz Nordrhein-Westfalen.

Auf Weihnachtsmärkten sollte Raum sein für die Vorbereitung auf Weihnachten, sagt Adveniat-Bischof Franz-Josef Overbeck. Raum zum Durchatmen, für Besinnung, für Familie und Freunde. „Die Menschen suchen das Besondere, und sie suchen das gemeinschaftliche Erlebnis“, ist Adveniat-Geschäftsführer Stephan Jentgens überzeugt. „Das wollen wir ihnen mit unseren Angeboten auf den Weihnachtsmärkten bieten.“

Daher hat Adveniat schon vor einigen Jahren auf die veränderte Adventskultur reagiert und unter dem Aktionsnamen „Advent erleben“ Angebote für Weihnachtsmärkte entwickelt, die über die üblichen Beliebtheiten der Märkte hinausgehen. Mit Aktionen und Impulsen lädt Adveniat dazu ein, mitten im Weihnachtsmarkttrubel zur Ruhe zu kommen und sich mit anderen Marktbesuchern auszutauschen: beim Kerzenziehen, Brotverkosten, Plätzchenbacken oder gemeinsamen Kaffeetrinken.

Paderborn

Das Plätzchenbackhaus

Mit dem Beginn der vorweihnachtlichen Zeit beginnt auch die Vorfreude auf selbstgebackene Plätzchen, die ihren Duft verströmen, während man vor dem Ofen hockt und wartet.

Auf dem Paderborner Weihnachtsmarkt steht das Adveniat-Plätzchenbackhaus. Gemeinsam mit dem Kolpingwerk Diözesanverband Paderborn laden wir alle Kinder ein, mit uns zu backen, Plätzchen zu probieren und Geschichten von Kindern aus Lateinamerika zu hören.

 

 

Bochum

Der Glühweinstand

Der Ost West Arbeitskreis Bochum öffnet seit über 30 Jahren seinen Glühweinstand auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt für Adveniat. Mehr als 60 Ehrenamtliche sorgen dafür, dass Sie jederzeit mit Glühwein, Kakao oder Spritzgebäck und mit Informationen über Adveniat und Lateinamerika versorgt sind. 2016 haben sie mit ihrem Engagement 49.000 Euro eingenommen und an Adveniat-Projekte gespendet.

Längst hat der Arbeitskreis seine Stammkunden, die alle Jahre wieder ihren Glühwein am Adveniat-Stand trinken, sich über ein Gespräch mit den Ehrenamtlichen freuen und interessiert mit dabei sind, wenn einer unserer Aktionspartner aus Lateinamerika den Stand besucht, über sein Land informiert oder selbst beim Verkauf mithilft.

 

 

Essen

Das Kerzenziehhaus

Bienenwachs, ein Docht, Geduld und viel Fingerspitzengefühl – all dies wird im Kerzenziehhaus benötigt.“

Auf dem Essener Weihnachtsmarkt gibt es seit über fünfzehn Jahren ein Kerzenziehhaus, in dem große und kleine Besucher unter Anleitung engagierter Ehrenamtlicher eigene Bienenwachskerzen ziehen. Vormittags sind Schulkinder zu Gast. Die dafür nötige Ausdauer erleben sie häufig als etwas Herausforderndes, aber durchaus Lohnenswertes. Vor jedem erneuten Eintauchen in den Wachstiegel halten sie sich die Kerze an die Wange: Fühlt sie sich dort nicht mehr heiß an, ist die äußerste Wachsschicht fest und kühl genug für das erneute Wachsbad.

Am Nachmittag ist das Haus für alle Weihnachtsmarktbesucher geöffnet. So wie am Vormittag die Schulkinder, können nachmittags alle einkehren, die dem bunten Treiben des Weihnachtsmarktes für eine Weile entkommen und sich eine ruhige Auszeit in einladender Atmosphäre gönnen möchten.

Das Brotbackhaus

Ebenfalls seit vielen Jahren steht auf dem Essener Weihnachtsmarkt das Adveniat-Brotbackhaus. In Kooperation mit dem Essener Bäcker Peter bieten wir dort frisch gebackene Solidaritätsbrote (Roggenmischbrot) und adventliches Gebäck an: zum Beispiel Karamell-Walnuss-Kuchen, Schokoladenmuffins mit Johannisbeeren, Gewürzkuchen mit Haselnüssen oder die klassischen Stutenkerle mit Tonpfeife.

 

 

Kerzen

Mülheim

Das Kerzenziehhaus

Bienenwachs, ein Docht, Geduld und viel Fingerspitzengefühl – all dies wird im Kerzenziehhaus benötigt.“

Auf dem Essener Weihnachtsmarkt gibt es seit über fünfzehn Jahren ein Kerzenziehhaus, in dem große und kleine Besucher unter Anleitung engagierter Ehrenamtlicher eigene Bienenwachskerzen ziehen können. Seit 2017 werden auch auf dem Mülheimer Weihnachtsmarkt Kerzen gezogen. Ehrenamtliche der Kirchengemeinde St. Mariae Geburt laden dazu ein, für eine Weile vom bunten Treiben des Weihnachtsmarktes zu pausieren und sich eine Auszeit in einladender Atmosphäre zu gönnen. Große wie kleine Kerzenzieher erleben die nötige Ausdauer häufig als etwas Herausforderndes, aber durchaus Lohnenswertes. Denn am Ende hält jeder seine eigene, duftende Bienenwachskerze in der Hand.

 

 

Plätzchenbackhaus Hattingen

Hattingen

Das Plätzchenbackhaus

Mit dem Beginn der vorweihnachtlichen Zeit beginnt auch die Vorfreude auf selbstgebackene Plätzchen, die ihren Duft verströmen, während man vor dem Ofen hockt und wartet.

Und so wird auch in Hattingen seit zwei Jahren gebacken: Mitten auf dem Weihnachtsmarkt in der Altstadt steht das Adveniat-Plätzchenbackhaus. Wir laden gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen alle Kinder ein, mit uns zu backen, Plätzchen zu probieren und Geschichten von Kindern aus Lateinamerika zu hören. Der Plätzchenteig kommt aus der lokalen Bäckerei Nieland.