Morgenimpulse - Abendimpulse
Gemeinsam beten, singen, meditieren

Licht in einer Hütte am Rio São Francisco in Brasilien

Frühschicht im Advent

Ein Licht in der Finsternis unseres Lebens

Die geistlichen Leiter des DJK-Sportverbands, Elisabeth Keilmann und Erhard Bechtold, laden zu einer morgendlichen Adventsbetrachtung ein, um uns inmitten der verschiedenen Arten von „Finsternis“ unseres persönlichen, familiären und gesellschaftlichen Lebens ein Licht in den Tag mitzugeben.

Download

Kinder in Brasilien

Spätschicht im Advent

Was ist essenziell und was ist Luxus?

In der abendlichen Betrachtung nehmen uns Katrin Fuchs und Lukas Welmer aus dem Bistum Würzburg, dem Eröffnungsbistum der diesjährigen Adveniat-Weihnachtsaktion, nach Brasilien mit und konfrontieren uns mit der Frage: was ist für uns in unserem Alltag essenziell und was ist Luxus?

Download

Brücke der Solidarität

Bausteine einer Spiritualität in der Einen Welt

Eine Brücke der Solidarität

Eine Brücke hat nie nur einen Pfeiler. Erst die Fundamente auf den beiden Seiten ermöglichen die Brücke, so geschehen auch bei der Solidarität und Adveniat. Der eine Pfeiler sind das Gebet, die politische Aktion, die Feier der Begegnung und die Weihnachtskollekte in Deutschland. Der andere Pfeiler sind die solidarisch übergebene Hilfe vor Ort, das gemeinsame Lesen des Evangeliums, die Gemeinschaftsorganisation und Menschenrechtsarbeit in Lateinamerika.

Download

Das Thema der diesjährigen Adveniat-Weihnachtsaktion „ÜberLeben auf dem Land“ erlangt durch die Corona-Pandemie eine ungeahnte Aktualität und Dramatik: Das Plakat möchte davon Zeugnis geben und lädt zur genaueren Betrachtung ein.

Impuls zum Adveniat-Aktionsplakat 2020

Aktuelle Botschaft in Zeiten der Pandemie: "ÜberLeben"

Das Thema der diesjährigen Adveniat-Weihnachtsaktion „ÜberLeben auf dem Land“ erlangt durch die Corona-Pandemie eine ungeahnte Aktualität und Dramatik: Das Plakat möchte davon Zeugnis geben und lädt zur genaueren Betrachtung ein.

Download

In Frieden leben mit der Schöpfung

Frühschicht im Advent

Im Frieden leben mit der Schöpfung

Friedvoll miteinander leben, heißt auch einen radikal anderen Umgang mit der Schöpfung, unserer Umwelt anzunehmen. Von Menschen in Lateinamerika, die der ökologischen Katastrophe etwas entgegensetzen, können wir ein friedvolles Zusammenleben mit allem, was lebt, erlernen. Dieser Morgenimpuls regt an, über Beiträge zum Umweltschutz in unserem Alltag nachzudenken.

Download

Frieden braucht Geschlechtergerechtigkeit

Spätschicht im Advent

Frieden braucht Geschlechtergerechtigkeit

Gewalt an Frauen gehört weltweit zu den größten Problemen. Religiöse Traditionen haben zu dieser Gewalt beigetragen. (Frauen-)befreiende Lektüren biblischer Texte und Gebete sind Schritte auf dem Weg der Befreiung und der Überwindung von Geschlechterungerechtigkeit. 

Download

Bilder der bolivianischen Künstlerin Erlini Chové: Ayra Tochter Evas Tanz des Lebens Für das Leben sorgen

Vom Krieg zum Frieden

Frühschicht im Advent

Frieden für Menschen auf der Flucht

Die Geburtsgeschichte Jesu im Kontext von Flucht neu zu lesen, dazu lädt dieser Morgenimpuls ein. Die dramatische Situation in Venezuela steht beispielhaft für die unzähligen Lebenssituationen von Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen. Denken wir an Menschen, die auf der Flucht sind. Die biblischen Traditionen ermuntern uns zum Einsatz für heimatlos gewordene Menschen.

Download

Vom Krieg zum Frieden

Spätschicht im Advent

Vom Krieg zum Frieden

Seit mehr als 50 Jahren gehört der bewaffnete Konflikt in Kolumbien für die Menschen zum Alltag. Das Setzen auf falsche Götzen wie es der Prophet Hosea im 8. Jahrhundert v.Chr. beschreibt, führt zu Zwietracht. Wie wird der Traum von Frieden in Kolumbien Wirklichkeit? Wie sehen unsere Friedensvisionen aus? Dieser Abendimpuls lädt zu einer kreativen Besinnung darüber ein. 

Download

Friede! Mit Dir!

Impuls zum Adveniat-Aktionsplakat 2019

Die Weihnachtsbotschaft: "Leben in Friede mit Dir!"

Doña Rosa lebt als Bäuerin in den bolivianischen Anden. Dass sie in Würde leben kann, dazu lädt uns die Weihnachtsbotschaft ein. Die Gedanken zum Aktionsplakat regen an, das Motto der diesjährigen Weihnachtsaktion von Adveniat „Friede! Mit dir!" tatkräftig umzusetzen.

Download

Jugendliche in Rio de Janeiro

Frühschicht im Advent

Chancen geben - Jugend will Verantwortung

Die Adveniat-Weihnachtsaktion 2018 wird im Bistum Limburg eröffnet. Die Limburger Missio-Referentin Jacqueline Schlesinger lädt zu einem besinnlichen Morgengebet ein, das uns auf dynamische Weise nach Lateinamerika und in die Situation der junge Menschen dort mitnimmt.

Download

Kinder gehen über ein Seil

Spätschicht im Advent

Fürchte dich nicht!

Elisabeth Keilmann und Erhard Bechtold (Geistliche Bundesbeiräte der DJK, dem katholischen Sportverband Deutschlands und Adveniat-Kooperationspartner) laden zur abendlichen Besinnung ein und betrachten dabei, mit Blick auf die jungen Menschen in Deutschland und in Lateinamerika meditativ das Magnifikat.

Download

Adveniat Aktionsplakat 2018

Impuls zum Adveniat-Aktionsplakat 2018

„Es geht um die Bewahrung unserer kulturellen Identität als Kuna“

Jeroncio Manuel Osorio, ein 18-jähriger junger Mann des indigenen Volkes der Kuna in Panama, setzt sich dafür ein, dass die jungen Leute dieses Volkes ihre Identität bewahren, auch wenn sie in der Stadt leben. Sein Engagement ist ein Balanceakt zwischen den Welten – und Thema der diesjährigen Adveniat-Weihnachtsaktion "Chancen geben - Jugend will Verantwortung".

Download

Brücke am Rio Napo

Frühschicht im Advent

Faire Arbeit. Würde. Helfen.

Ein Morgengebet, um in Ruhe und in Gemeinschaft kreativ den Tag mit Gott zu beginnen und über faire beziehungsweise unfaire Arbeiten und Arbeitsbedingungen nachzudenken. Im Gebet wird die Brücke zwischen Lateinamerika und Deutschland geschlagen, eine Brücke, die zum Engagement für gerechte Verhältnisse ermutigt.

Download

Nikolaus heute

Spätschicht im Advent

Moderner Nikolaus für gerechte Verhältnisse

Ein besinnliches Abendgebet, um in Gemeinschaft kreativ den Tag mit Gott zu beschließen und über faire beziehungsweise unfaire Arbeiten und Arbeitsbedingungen nachzudenken. Engagement für gerechte Verhältnisse - dafür ist der Heilige Nikolaus ein Beispiel. In Lateinamerika gibt es auch heute Menschen, die als „moderner Nikolaus“ zum Engagement einladen.

Download

Andres Rodriguez

Impuls zum Adveniat-Aktionsplakat 2017

"Ich bin mein eigener Herr und weiß, was aus meinen Kaffebohnen wird"

Das kann Andrés Rodríguez sagen, weil er mit anderen Kaffeebauern vor 15 Jahren in Bachajón im Süden Mexikos eine Kooperative gründete. Hart war der Weg vom rechtlosen Tagelöhner zum Mitbesitzer der Kaffee-Kooperative, vom Analphabeten zum Diakon der Kirchengemeinde. Mit Stolz und einem Lächeln trägt er heute die prall gefüllten Säcke mit Kaffeebohnen in seine Kooperative.

Download

Frühschicht im Advent

Eine Reise in den Amazonasurwald

Eine Reise in den ekuadorianischen Amazonasurwald und zu den Naporunas, einem dort lebenden indigenen Volk. Wir sind eingeladen, mit mehr Achtsamkeit auf die „offenen Wunden“ und auf unsere eigenen Verstrickungen zu schauen. So entsteht im Gebet eine Brücke zwischen Lateinamerika und Deutschland, die zum Engagement für gerechte Verhältnisse ermutigt.

Download

Bei den Naporuna

Spätschicht im Advent

Gottes Ja zu den armen Frauen

Bei diesem besinnlichen Austausch stehen drei Elemente im Mittelpunkt: die Enzyklika Laudato Si', die bedrohte Schöpfung in Deutschland und ein Mythos der Naporuna, einem indigenen Volk aus dem Amazonasgebiet Ekuadors. Wie können wir heute der Schöpfung weltweit eine neue Chance geben?

Download

 

Jeder Fünfte in Lateinamerika und der Karibik lebt auf dem Land. Das bedeutet häufig auch, abgehängt und ausgeschlossen zu sein. Und jetzt auch noch Corona. Das Virus trifft mit der Landbevölkerung auf eine besonders verletzliche Gruppe. Deshalb rückt das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat mit seiner diesjährigen bundesweiten Weihnachtsaktion der Katholischen Kirche die Sorgen und Nöte der armen Landbevölkerung in den Blickpunkt:
„ÜberLeben auf dem Land“

Adveniat-Aktion "ÜberLeben auf dem Land"