Den Klima-Kollaps abwenden - Adveniat auf dem Katholikentag in Stuttgart

Amazonas-Retterinnen und Amazonas-Retter gesucht! Auf dem 102. Katholikentag in Stuttgart vom 25. bis zum 29. Mai lenkt das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat den Blick auf die Lunge der Erde, der schon bald die Luft ausgehen könnte. Denn aufgrund der extrem gestiegenen Abholzung könnte in naher Zukunft der Punkt erreicht sein, an dem sich der immer feuchte Regenwald in eine staubtrockene Savanne verwandelt – mit unabsehbaren Folgen. „Am Amazonas entscheidet sich die Zukunft des Planeten“, begründet Adveniat-Hauptgeschäftsführer Pater Martin Maier die Schwerpunktsetzung.

Alle Adveniat-Veranstaltungen auf dem Katholikentag im Überblick
 

Echte Begegnungen wie beim Adveniat-Weltmusikkonzert beim Katholikentag 2018 in Münster werden auch in Stuttgart wieder möglich sein. Foto: Escher/Adveniat


Aus erster Hand berichten die Adveniat-Partnerinnen Schwester Birgit Weiler und Schwester Laura Vicuña Pereira Manso aus dem Amazonasgebiet am Freitag, 27. Mai, um 16.30 Uhr auf dem Adveniat-Podium „Den Klima-Kollaps abwenden: Bedrohtes Amazonien – Lebensraum für indigene Völker in Gefahr“ im Beethoven-Saal der Liederhalle. Den kritischen Anfragen der beiden Teilnehmerinnen der Amazonas-Synode von 2019 in Rom werden sich der Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung Professor Dr. Ottmar Edenhofer und Dr. Wilhelm Hofmeister von der Konrad-Adenauer-Stiftung stellen.
 


Unter dem Motto „Den Amazonas retten – die Welt zum Blühen bringen“ können Besucherinnen und Besucher des Katholikentags Schwester Birgit Weiler und Schwester Laura Vicuña Perreira Manso am Stand (8-KP-05) auf dem Karlsplatz treffen, sich über das Leben am Amazonas informieren und beim Amazonas-Quiz ihr Wissen testen. Dort ist auch die Ausstellung „Der Schrei Amazoniens“ des kolumbianischen Künstlers Freddy Sanchez zu sehen.

Unter dem Titel „Teilhabe schafft Leben“ zeigt ein Workshop von Adveniat und dem Sportverband DJK am Samstag, 28. Mai, um 14 Uhr, wie Sport in Lateinamerika und Deutschland die Integration von Menschen ermöglicht, die aus politischen, wirtschaftlichen, sozialen oder religiösen Gründen ausgegrenzt werden. Adveniat-Hauptgeschäftsführer Maier wird am Samstag, 28. Mai, um 14 Uhr beim Film und Gespräch: „Die Wiedergutmachung: Erzbischof Romero, sein Volk und Papst Franziskus“ im Vortragssaal der Württembergischen Landesbibliothek zu sehen sein, beim Weltkirchlichen Gottesdienst am Freitag, 27. Mai, um 18 Uhr in der Domkirche St. Eberhard und auf der Eine-Welt-Bühne auf dem Karlsplatz am Donnerstag, 26. Mai, um 14.30 Uhr.