Kontinent der Hoffnung
Reportagen und Hintergründe

Der Weltjugendtag 2019 in Panama war ein begeisterndes Glaubensfest, das viele Jugendliche nachdenklich gemacht hat. „Mein Gott, da kommen mir meine eigenen Probleme so klein vor“, hatte Weltjugendtags-Pilgerin Lisa-Marie Meier nach dem Besuch des Adveniat-Aidsprojektes gesagt. Die WJT-Sonderausgabe des „Kontinent der Hoffnung“ lässt den Weltjungentag nochmal aufleben und zeigt Möglichkeiten solidarischen Handelns über Kontinentgrenzen hinweg auf. Zusammen können wir die Welt gerechter machen!

 

Verantwortung wahrnehmen
2019 - KH 40: Nach dem Weltjugendtag in Panama

Tittelblatt des Kontinent der Hoffnung Panama - Jugend will Verantwortung

Dieser WJT hat Jugendlichen aus aller Welt die Chance gegeben, die Lebensrealität ihrer Altersgenossen in Mittelamerika kennenzulernen. In den Begegnungen der Jugendlichen miteinander ging es um die konkreten Lebensumstände der Jugendlichen und den Weg der Kirche mit den Ausgegrenzten, aber auch um die Bewahrung der Schöpfung, um Märtyrer wie Bischof Oscar Romero aus El Salvador sowie um die Frage, welche Verantwortung Jugendliche in Kirche und Gesellschaft übernehmen können.

Download PDF

DIN A4 , 100 Seiten

oder kostenlos bestellen im:

Adveniat-Materialshop

 

Verantwortung wahrnehmen
2018 - KH 39: Jugend in Lateinamerika

Tittelblatt des Kontinent der Hoffnung 2018 - Jugend will Verantwortung

Analyse der Situation der Jugendlichen in Lateinamerika und der Karibik. Reportagen schildern die konkrete Situation Jugendlicher und ihren Wunsch nach Mitgestaltung von Kirche und Gesellschaft; denn sie wollen Verantwortung tragen.

Download PDF

DIN A4 , 96 Seiten

oder kostenlos bestellen im:

Adveniat-Materialshop

 

Faire und menschenwürdige Arbeit
2017 - KH 38: Der Arbeitsmarkt in Lateinamerika

Kontinent der Hoffnung 2017 - Faire und menschenwürdige Arbeit

Analyse der Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt in Lateinamerika. Reportagen schildern konkrete Beispiele von Arbeitenden wie auch die Arbeit der Kirche für die Armen und Not Leidenden. Denn es geht um faire und menschenwürdige Arbeit für alle.

DIN A4 88 Seiten

Download PDF

(16.6 MB)