Kontinent der Hoffnung
Reportagen und Hintergründe

Verantwortung wahrnehmen - Jugend in Lateinamerika

In Lateinamerika und der Karibik leben 114 Millionen Jugendliche im Alter von 15 bis 24 Jahren. Oft werden sie arm geboren und bleiben ein Leben lang benachteiligt. Der steigende Wohlstand kommt nur wenigen von ihnen zugute. Unter der Verteilungsungerechtigkeit leiden vor allem schwarze und indigene Jugendliche sowie junge Frauen. Ein Großteil der jungen Menschen hat keinen Zugang zu einer qualitativ hochwertigen schulischen oder beruflichen Ausbildung. Etwa 50 Millionen arbeiten ohne Vertrag, Krankenversicherung oder Alterssicherung im informellen Sektor. Dabei träumen sie – genau wie ihre Altersgenossen in Deutschland – von einer guten Zukunft, wollen zur Schule gehen, studieren, eine Festanstellung und Verantwortung in Familie, Gesellschaft, Kirche und Politik übernehmen. Unter dem Motto „Chancen geben – Jugend will Verantwortung“ macht sich Adveniat im Rahmen der Weihnachtsaktion 2018 für benachteiligte Jugendliche stark.

Tittelblatt des Kontinent der Hoffnung 2018 - Jugend will Verantwortung

Ausgabe 2018

Analyse der Situation der Jugendlichen in Lateinamerika und der Karibik. Reportagen schildern die konkrete Situation Jugendlicher und ihren Wunsch nach Mitgestaltung von Kirche und Gesellschaft; denn sie wollen Verantwortung tragen.

Download PDF

DIN A4 , 96 Seiten

oder kostenlos bestellen im:

Adveniat-Materialshop

 

Ausgabe 2017
Faire und menschenwürdige Arbeit

Kontinent der Hoffnung 2017 - Faire und menschenwürdige Arbeit

Analyse der Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt in Lateinamerika. Reportagen schildern konkrete Beispiele von Arbeitenden wie auch die Arbeit der Kirche für die Armen und Not Leidenden. Denn es geht um faire und menschenwürdige Arbeit für alle.

DIN A4 88 Seiten

Download PDF

(16.6 MB)