Wie die italienische Tageszeitung "Avvenire" berichtet, hat Papst Franziskus ein Wunder auf Fürsprache Romeros anerkannt. Nun soll er heiliggesprochen werden.

weiterlesen

In Kolumbien sind im vergangenen Jahr 106 Menschenrechtsaktivisten getötet worden. Adveniat unterstützt weiterhin Friedensinitiativen und Nationale Versöhnungskommission.

weiterlesen

Auch zwei Jahre nach der Ermordung der renommierten Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin Berta Cáceres aus Honduras bleiben die Hintergründe der weltweit verurteilten Tat ohne Aufklärung.

weiterlesen

Papst Franziskus bringt die Kirche von der Sakristei auf die Straße. Das hat der Adveniat-Hauptgeschäftsführer Pater Michael Heinz jetzt in einem Interview betont.

weiterlesen

Die Heiligsprechung des 1980 ermordeten Erzbischofs von San Salvador, Oscar Arnulfo Romero, rückt nach den Worten des salvadorianischen Kardinals Gregorio Rosa Chávez offenbar näher.

weiterlesen

Im peruanischen Amazonasregenwald ist es zum wiederholten Male zu einem Erdölleck und der massiven Verschmutzung von Natur und Dörfern gekommen. 

weiterlesen

Der in Brasilien als „Bischof des Volkes“ bekannte Befreiungstheologe Pedro Casaldáliga wird 90 Jahre alt. Der spanische Claretiner näherte sich den Menschen mit Demut und Schlichtheit, er gab wenig auf Formalitäten und Äußerlichkeiten. Für seinen Einsatz in der Landpastoral ...

weiterlesen

Bogota.

Freude, Musik und Tanz stehen auch beim „Karneval des Volkes“ im Viertel „Britalia“ im Süden der kolumbianischen Hauptstadt Bogota im Mittelpunkt. Es werden aber auch der Friedensprozess, die Armut und die alltägliche Gewalt thematisiert.

weiterlesen

Mit einer Soforthilfe von 15.000 Euro unterstützt das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat die Opfer der Überschwemmungen in Bolivien. „Abseits der öffentlichen Aufmerksamkeit hat die Naturkatastrophe in Bolivien bereits 16 Todesopfer gefordert.

weiterlesen

In einem wegweisenden Urteil hat ein Bundesgericht in Brasilien den Bau einer Bundesstraße durch Indigenengebiet zu Zeiten der Militärdiktatur als klaren Rechtsbruch bezeichnet und als „eines der traurigsten Kapitel der jüngeren Geschichte unseres Landes“ verurteilt.

weiterlesen