Das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat schlägt Alarm: Der Amazonas-Regenwald werde in dramatischer Geschwindigkeit abgeholzt. Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro nutze die Corona-Krise, um die Ausbeutung der Bodenschätze voranzutreiben.

weiterlesen

Nach einem monatelangem Lockdown liegen die Nerven in Argentinien blank. Schon vor der Coronakrise kämpfte das Land mit einer Wirtschaftskrise. Adveniat hilft mit Lebensmittelpaketen und Hygienekits für knapp 120.000 Euro.

weiterlesen

Mit dem Netzwerk Repam, das Adveniat als Partner unterstützt, wird die katholische Kirche in Lateinamerika als wichtige Stimme in der Corona-Pandemie wahrgenommen. Repam fordert Umweltschutz und Menschenrechte von Regierungen quer durch alle Lager ein.

weiterlesen

Vor fünf Jahren hat Papst Franziskus seine Umweltenzyklika „Laudato Si“ veröffentlicht. Der brasilianische Amazonaswald hat derzeit jedoch keinen Grund mitzufeiern. Seit mehr als 50 Jahren wird er systematisch ausgebeutet und mit ihm die Indigenen Völker.

weiterlesen

Essen.

Mit seiner Umweltenzyklika hat Papst Franziskus sich bereits vor fünf Jahren für die bedrohte Schöpfung und die bedrohten Völker eingesetzt. Für Adveniat-Chef Pater Heinz ein wichtiges Zeichen. Denn „nach den verheerenden Waldbränden treibt der brasilianische Präsident nun in der...

weiterlesen

Essen.

„Auf Covid-19 folgen Hunger und Gewalt." Der Hauptgeschäftsführer des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat, Pater Michael Heinz warnt vor einer humanitären und ökologischen Katastrophe in Lateinamerika infolge der Corona-Pandemie.

weiterlesen

Während das Coronavirus landesweit um sich greift, braut sich über dem Amazonaswald eine Tragödie zusammen. Denn Holzfäller, Goldsucher und Landräuber sind derzeit aktiver als je zuvor.

weiterlesen

Die Corona-Krise trifft in Venezuela auf eine bereits bestehende Krise, eigentlich sogar auf mehrere: Das südamerikanische Land kämpft schon seit vielen Jahren mit einer Wirtschaftskrise, einer Krise des Gesundheitssystems sowie einer Energie- und Wasserkrise. Adveniat hilft mit...

weiterlesen

Rio de Janeiro/Essen.

Brasilien ist zum weltweiten Epizentrum der Corona-Pandemie. Brasilien-Korrespondent Philipp Lichterbeck berichtet in einem Video von der aktuellen Lage vor Ort, in der die Armen dem Adveniat-Referenten Klemens Paffhausen nur eine Wahl haben: am Virus oder an Hunger zu sterben.

weiterlesen

Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Renovabis-Pfingstaktion „Selig, die Frieden stiften“ weitestgehend nur virtuell stattfinden. Die Aktion unterstützen können Interessierte jedoch auch online. Katholische Hilfswerke rufen zu Solidarität auf.

weiterlesen