Die Region Gran Chaco in Paraguay steht unter Wasser. Ganze Dörfer sind von der Außenwelt abgeschnitten. Adveniatpartner Radio Pa'i Pukú hält Kommunikation mit den Menschen aufrecht.

weiterlesen

Aparecida/Brasilien.

Adveniat-Hauptgeschäftsführer Pater Michael hat den brasilianischen Bischöfe bei deren Vollversammlung in Aparecida die Solidarität des Lateinamerika-Hilfswerks versichert. Mit Joel Portella Amado ist ein Adveniat-Partner zum neuen Generalsekretär der Brasilianischen...

weiterlesen

Als neues Mitglied der Tropischen Waldallianz will sich Deutschland mehr für umweltfreundliche Lieferketten einsetzen.

weiterlesen

Essen.

„Die Zukunft der einen weltweiten Kirche liegt in ihrer regionalen Vielfalt. Und die Zukunft unseres Planeten hängt von der Solidarität der Vielen weltweit ab.“ Das sagte Adveniat-Bischof Franz-Josef Overbeck bei der Bilanz-Pressekonferenz des Lateinamerika-Hilfswerks. 

weiterlesen

Vor über 40 Jahren wurden sie in Argentiniens dunkelster Zeit ermordet - weil sie für Gerechtigkeit eintraten. Am Samstag wurden nun Bischof Angelelli, zwei Priester und ein Gemeindemitglied als Märtyrer seliggesprochen.

weiterlesen

In Venezuela sind laut Berichten regierungskritischer Medien Häuser von Oppositionspolitikern und eine katholische Kirche mit Drohparolen der linksgerichteten kolumbianischen ELN-Guerilla beschmiert worden.

weiterlesen

In Mexiko sind bei der jüngsten Verhaftungswelle gegen mittelamerikanische Migranten seit Montag rund 400 Personen aus Honduras festgenommen worden.

weiterlesen

Essen/Kolumbien.

„Der kolumbianische Präsident Iván Duque muss die Kriminalisierung der protestierenden Indigenen und die exzessive Gewalt durch die Sicherheitskräfte beenden.“ Das fordert Adveniat-Kolumbien-Referentin Monika Lauer Perez. Das Lateinamerika-Hilfswerk erwartet von...

weiterlesen

Brasilien.

„Gewalt kann nicht durch Gewalt verhindert werden.“ Davon ist die Leiterin der brasilianischen Gefängnispastoral, Schwester Petra Pfaller, überzeugt. Eine Zunahme der Gewalt und eine sich weiter verstärkende Militarisierung aller Lebensbereiche befürchtet sie unter Präsident Jair...

weiterlesen

In Peru hat das Parlament die Gründung eines nationalen Instituts für den Schutz und die Förderung indigener Sprachen gegründet. Einstimmig wählte der zuständige Ausschuss für Kultur und Kulturerbe im Kongress für die Einsetzung des Gremiums.

weiterlesen